Konzept FS 07 Inspiration

Der luxuriöse Hotelkomplex "Aegina Maris" wurde in den frühen 70er Jahren auf der griechischen Insel Aegina errichtet. Heute ist die Anlage eine Ruine, die vor allem von Landstreichern und Rucksacktouristen als vorübergehender Aufenthaltsort genutzt wird. Die Gebäude wirken wie eine heruntergekommene Kulisse und beschwören Assoziationen von Luxus und Dekadenz herauf. Eine Szenerie, die für einen einzigen Drehtag genutzt worden zu sein scheint.

Die Kollektion aus leichten Cocktail- und Sommerkleidern, Strandhemden, Shirts und Hosen greift diese Assoziationen auf. Reminiszenzen an jene vergangene Stil-Epoche bleiben aber Zitate eines historischen Referenzsystems. Vielmehr addieren sich zu diesen die Welt des Films, die eine künstliche und trügerische bleibt. Die Kollektion vermittelt kein Urlaubsgefühl oder den vielzitierten Hauch von Luxus, sondern zeigt was bleibt, wenn die glänzende Oberfläche der 70er bereits korrodiert ist.

Aegina Maris setzt damit fort was für mija t. rosa immer wieder ein zentraler Ausgangspunkt ist: die Neubewertung einer vielleicht jungen aber umso dichteren Geschichte, die alle Lifestyle-Konzepte bereits beworben hat.